Allgemein

Abwechslung ist Programm

By

on

Salzburg bleibt beim Judo-Nationalteam weiter im Trend. Aber statt in Mittersill trifft man sich dieser Tage zum einwöchigen Trainingslager in St. Johann im Pongau. Die ersten drei Tage waren insgesamt 25 Athleten (8 Frauen/17 Männer) mit dabei, für die zweite Hälfte sind es jetzt noch 16 (6 Frauen/10 Männer). 9 Bundesheer-SportsoldatInnen, die derzeit in Gratkorn ihre Grundausbildung absolvieren, mussten wieder „einrücken“. Einzig Superleichtgewichtler Daniel Leutgeb fehlte aufgrund einer Zahn-OP.

Abwechslung ist Programm: „Nach drei Trainingslagern in Mittersill tut uns die neue Umgebung natürlich gut. Wir haben hier vor der Haustür‘ einen Badesee, dazu einen Beachvolleyball-Platz, eine Trampolinsprung-Anlage und wir gehen 2 Mal zum Cross-Fit-Training nach Bischofshofen. Das gemeinsame Kraft-Training in Kleingruppen ist gut für die Gruppendynamik, je abwechslungsreicher wir trainieren, desto besser wird das Training angenommen“, erklärt Bundestrainer Patrick Rusch. Neben einem (semi-) spezifischen Leistungstest stehen in dieser Woche insgesamt fünf Judo-Einheiten, 2 Cross-Fit-Trainings und zwei Laufeinheiten auf dem Programm. An zwei Nachmittagen gibt’s aktive Erholung – mit Beachvolleyball, Basketball oder Trampolinspringen.

Den judo-spezifischen Höhepunkt bilden gut zehn Randoris (freies Kämpfen) pro Trainingseinheit. „Es hat geholfen, dass diesmal auch wieder die Grundwehrdiener für 3 Tage mit dabei waren. Damit hatten wir mehr Trainingspartner“, erzählt Sabrina Filzmoser. Mehr TrainingspartnerInnen heißt mehr Abwechslung. Also ganz nach dem Geschmack des Bundestrainers.

Judo Austria-Trainingslager St. Johann im Pongau (1. – 6. August 2020), Kader, Frauen: Lisa Dengg (-48 kg/ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Sabrina Filzmoser (-57/LZ Multikraft Wels/OÖ), Magdalena Krssakova (-63/JC Sirvan/W), Michaela Polleres (-70/JC Wimpassing/NÖ), Bernadette Graf (-78/Judozentrum Innsbruck/T), Maria Höllwart (+78/ESV Sanjindo Bischofshofen/S); Männer: Mathias Czizsek (-73/VB Galaxy Tigers/W), Lukas Reiter (-73/JC Wimpassing/NÖ), Christopher Wagner (-73/VB Galaxy Tigers/W), Shamil Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ), Johannes Pacher (-90/VB Galaxy Tigers/W), Marko Bubanja (-90/VB Galaxy Tigers/W), Michael Niederdorfer (-90/ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Aaron Fara (-100/JC Wimpassing/NÖ), Stephan Hegyi (+100/S.C. Hakoah/W), Daniel Allerstorfer (+100/UJZ Mühlviertel/OÖ).

Seit heute wieder zurück bei der Bundesheer-Grundausbildung (d.h. nur 3 Tage in St. Johann mit dabei), Frauen: Lisa Grabner (-57/JC Wimpassing/NÖ), Marlene Hunger (-78/JC Wimpassing/NÖ); Männer: Kimran Borchashvili (-60/LZ Multikraft Wels/OÖ), Andreas Wagner (-81/VB Galaxy Tigers/W), Wachid Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ), Moritz Höllwarth (-81/ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Sebastian Dengg (-81/ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Aslan Papoyan (-90/VB Galaxy Tigers/W), Thomas Scharfetter (-90/ESV Sanjindo Bischofshofen/S).

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login