Allgemein

Happy-End mit Bronze

By

on

Endlich! Am Schlusstag der EM in Lissabon (POR) darf Judo Austria über die erste Medaille jubeln. Bernadette Graf schlägt im Kampf um Platz drei die Olympia-Silbermedaillengewinnerin von Rio Audrey Tcheumeo (FRA) mit Ippon  (nach O-Uchi Gari). Im persönlichen Head-to-Head führt die Tirolerin jetzt mit 4:0. Es ist die erste und einzige EM-Medaille für Österreich bei dieser EM. Seit 2013 hat der ÖJV bei Europameisterschaften jeweils mindestens 1 x Edelmetall gewonnen (2018 und 2019 sogar je 2 Mal).

„Es ist zwar schon meine fünfte EM-Medaille (davon eine im Mixed-Team-Bewerb), aber wahrscheinlich die emotionalste. Dass ich nach einjähriger Wettkampfpause erst in meinem 2. Turnier nach dem Comeback schon für eine Medaille gut bin, spricht für sich. Ich bin richtig glücklich, das gibt mir auch im Hinblick auf Tokio Berge.“ ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch lobte: „Bernadette hat eine – aus unserer Sicht – relativ enttäuschende EM noch im letzten Moment gerettet. Ihre Leistung im Kampf um Bronze war schlicht beeindruckend.“

Die 28-Jährige (- 78 kg) musste sich nur im Viertelfinale der WM-Dritten Loriana Kuka (KOS) im Golden Score nach Festhaltegriff mit Ippon geschlagen geben. Den EM-Titel holte sich die Polin Beata Pacut.

In beeindruckender Form präsentierte sich auch Daniel Allerstorfer (+100), der im Viertelfinale dem späteren Europameister Inal Tasoev (RUS)  und in der Hoffnungsrunde dem Olympia-Dritten Sasson Or (ISR) unterlag und letztlich Platz sieben belegte. Yvonne Bönisch: „Daniel hat sich wirklich teuer verkauft. Er darf mit seiner Leistung ausgesprochen zufrieden sein.“

EM in Lissabon, 3. Wettkampftag, Sonntag, Ergebnisse, Frauen, -78 kg, 2. Runde: Bernadette Graf (JZ Innsbruck/T/als Nummer 7 gesetzt) – Jovana Pekovic (MNE) Ippon-Sieg nach 2:34 Min., Viertelfinale: Ippon-Niederlage (Festhaltegriff) gegen Loriana Kuka (KOS/2) nach 5:11 Minuten im Golden Score, Hoffnungsrunde: Ippon-Sieg gegen Marhinde Verkerk (NED/3 Shidos) nach 2:29 Min.; Kampf um Bronze: Ippon-Sieg (O-Uchi Gari) nach 2:25 Minuten gegen Audrey Tcheumeo (FRA) – Endergebnis: 1. Beata Pacut (POL), 2. Guusje Steenhuis (NED), 3. ex aequo Fanny Estelle Posvite (FRA) und Bernadette Graf (AUT); Männer, -100 kg, 1. Runde: Aaron Fara (JC Wimpassing/NÖ) – Zelym Kotsoiev (AZE) Waza-ari-Niederlage nach 4 Minuten – unplatziert; +100, 1. Runde: Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel/OÖ) – Ivan Covic (CRO) Ippon-Sieg nach 2:20 Min., 2. Runde: Ippon-Sieg nach 2:15 Min. gegen Ushangi Kokauri (AZE/17. der Weltrangliste), Viertelfinale: Ippon-Niederlage (De-Ashi-Barai) nach 3:54 Min. gegen Inal Tasoev (RUS), Hoffnungsrunde: Ippon-Niederlage gegen Sasson Or (ISR) nach 2:50 Min. – Platz 7.

Fotos, Copyright: ÖJV/Oliver Sellner

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login