Allgemein

In memoriam Max

By

on

Die österreichische Judo-Szene trauert um Max Lakitsch. Er verstarb im 94. Lebensjahr. Der Oberösterreicher war für den Österreichischen Judoverband – unter Karl Kodon, Prof. Kurt Kucera und Franz Ortner – insgesamt 27 Jahre als Vizepräsident von Judo Austria tätig. Seine Wirkungsperiode fiel in die sportlich erfolgreichste Zeit des Verbandes. Max Lakitsch war am Magistrat in Linz tätig, zuletzt als Leiter des Wohlfahrtsamtes. Knapp 10 Jahre war der Judo-Insider auch OÖ-Landtagsabgeordneter und zwei Jahre Vertreter im Bundesrat.

„Max blieb bis zuletzt an Judo interessiert, er hat die Geschicke unseres Verbandes knapp drei Jahrzehnte erfolgreich mitgestaltet. Mit ihm verliert Judo Austria einen liebenswerten Menschen und eine immens wichtige Persönlichkeit“, gab sich Präsident Martin Poiger betroffen.

About Presse

You must be logged in to post a comment Login