Allgemein

Kathi ist Nr. 1

By

on

Am Wochenende gehen bei den European Open in Zagreb (CRO, 1./2.5.) insgesamt 475 Judoka aus 33 Nationen an den Start. Die meisten Aktiven stellen Italien (62), Gastgeber Kroatien (40) und Polen (32). Mit Mohammad Rashonezad scheint auch ein Athlet aus dem IJF/IOC-Flüchtlingsteam für Tokio in der Nennliste auf. Österreich ist mit insgesamt 19 AthletInnen (6 Frauen, 13 Männern) vertreten. Vier aus dem ÖJV-Team sind gesetzt, allen voran Katharina Tanzer (-48 kg/Vienna Samurai/W) als Nummer eins. Die 25-Jährige ist aktuell die Nr. 56 im IJF-Ranking. Ebenfalls gesetzt sind Samuel Gaßner (-73/UJZ Mühlviertel/OÖ/Nr. 4), Jacqueline Springer (-48/Vienna Samurai/W/7) und Marko Bubanja (-90/Galaxy Judo Tigers/W/7).

Das ÖJV-Aufgebot im Detail, Frauen: -48 kg: Jacqueline Springer, Katharina Tanzer (beide Vienna Samurai/W); -57: Lisa Grabner (JC Wimpassing/NÖ), Julia Sommer (Judo Jennersdorf/B); -70: Anna-Lena Schuchter (LZ Vorarlberg/V); -78: Maria Höllwart (ESV Sanjindo Bischofshofen/S); Männer; -60: Daniel Leutgeb (LZ Multikraft Wels/OÖ), Djabrail Zakajev (JZ Rapso Linz/OÖ); -66: Kimran Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ); -73: Samuel Gaßner (UJZ Mühlviertel/OÖ); -81:  Wachid Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ), Sebastian Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Andreas Wagner, Christopher Wagner; -90: Adam Borchashvilli, Marko Bubanja (jeweils Galaxy Judo Tigers/W), Moritz Höllwart, Michael Niederdorfer, Thomas Scharfetter (jeweils ESV Sanjindo Bischofshofen/S).

Als Trainer sind Marianne Niederdorfer, Nationaltrainer Béla Riesz und Klaus-Peter Stollberg in Kroatien dabei, als Kampfrichter Andreas Bernhofer, Roland Kasper und Peter Lichtblau.

About Presse

You must be logged in to post a comment Login