European Open

Bronze-Hattrick!

By

on

Österreich durfte sich am 2. Wettkampftag der European Open in Prag (CZE) über insgesamt 3 Medaillen – jeweils in Bronze – freuen. Die ÖJV-Bilanz im Finalblock hätte besser nicht sein können: 3 Kämpfe, 3 Siege, 3 x Bronze. Marlene Hunger (-78/JC Wimpassing/NÖ) gewann ihren Kampf um Platz 3 gegen Alice Matejckova (CZE) im Golden Score nach 4:51 Minuten mit Waza-ari. Auch Johannes Pacher (-90/Galaxy Judo Tigers/W) musste in die „Verlängerung“, setzte sich gegen Tomasz Szczepaniak (POL) mit Ippon durch. Der 24-jährige Wiener hatte zu diesem Zeitpunkt schon 2 Shidos stehen. Kurzen Prozess machte Klubkollege Adam Borchashvilli (-90/Galaxy Judo Tigers/W) gegen Peter Kordely (HUN), er gewann mit Ippon nach 1:21 Minuten und holte ebenfalls Platz 3. Insgesamt nahmen 269 Judoka (97 Frauen, 172 Männer) aus 23 Nationen am Turnier teil. Unumstrittener Star war Olympiasieger, Weltmeister und Weltranglisten-Leader Lukas Krpalek. Der 30-jährige Lokalmatador setzte sich erwartungsgemäß in der Kategorie +100 kg durch, gewann alle seine vier Kämpfe vorzeitig durch Ippon. Gesamt-Netto-Arbeitszeit: 11:43 Minuten.

„Wir sind richtig happy. Die Leistungen von Marlene, Adam und Johannes waren richtig gut – von der Einstellung über die Technik bis hin zur Taktik“, freute sich Nationaltrainer Belá Riesz. „Insgesamt haben wir vier in Prag vier Podiumsplätze bzw. sechs Platzierungen erreicht. Das lässt sich sehen!“

Am 1. Wettkampftag hatte Katharina Tanzer (-48/Vienna Samurai/W) Platz zwei belegt, Kimran Borchashvili (-66/LZ Multikraft Wels/OÖ) wurde Fünfter und Jacqueline Springer (-48/Vienna Samurai/W) Siebente.

ÖJV-Ergebnisse, European Open Prag (CZE/269 TeilnehmerInnen, 97 Frauen, 172 Männer aus 23 Nationen), Sonntag, 2. Wettkampftag, Frauen (2), Vorrunde, – 70 kg: Anna-Lena Schuchter (LZ Vorarlberg) – Ippon-Niederlage gegen die spätere Siegerin Lara Cvjetko (CRO) nach 1:16 Minuten – unplatziert; Vorrunde, -78: Marlene Hunger (JC Wimpassing/NÖ) – Emma Reid (GBR), Sieg mit Waza-ari nach 4:00 Minuten; Semifinale: Yael Van Heemst (NED) – Ippon-Niederlage nach 2:56 Min., Finale um Platz 3: Waza-ari-Sieg im Golden Score nach 4:51 Min. gegen Alice Matejckova (CZE) – Rang 3; Männer (7), Vorrunde, -81: Sebastian Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Ippon-Niederlage gegen Lachlan Moorhead (GBR) nach 1.08 Min. – unplatziert, Andreas Wagner (Galaxy Judo Tigers/W) – Sieg mit Ippon nach 1:49 Min. gegen Lea-Victor Moutbeka (CMR), Ippon-Niederlage gegen Benedek Toth (HUN/späterer Sieger) nach 1:10 Min. – unplatziert, Christopher Wagner (Galaxy Judo Tigers/W) – Waza-ari-Niederlage im Golden Score nach 5:02 Minuten gegen Marcel Cercea (ROU) – unplatziert; Vorrunde, -90: Johannes Pacher (Galaxy Judo Tigers/als Nummer 4 gesetzt) – Sieg mit Ippon nach 3:31 gegen Marton Veres (HUN), Erfolg mit Ippon nach 1:53 Min. gegen Ian Van Herk (NED), Viertelfinale: Ippon-Niederlage gegen Peter Krodely (HUN) nach 2:04 Min; Hoffnungsrunde: kampfloser Erfolg gegen Simon Gautschi (SUI) w.o., Finale um Platz 3: Erfolg im Golden Score nach 6:46 Minuten mit Ippon gegen Tomasz Szczepaniak (POL) – damit Rang 3; Adam Borchashvilli (Galaxy Judo Tigers/W) – Sieg mit Ippon gegen Raphael Schwendinger (LIE) nach 1:11 Min., Ippon-Sieg gegen Iurie Mocanu (MDA) nach 3:40 Min., Viertelfinale: Ippon-Niederlage gegen Tomasz Szczepaniak (POL) nach 2:04; Hoffnungsrunde: Sieg im Golden Score (Ippon, 3 Shidos) gegen Vitalii Shepel (UKR), Finale um Platz 3: Erfolg durch Ippon nach 1:21 Min. gegen Peter Kordely (HUN) – Platz 3; Marko Bubanja (Galaxy Judo Tigers/W/als Nr. 5 gesetzt) – Vorrunde-Niederlage gegen Radim Knapek (CZE) – Ippon – unplatziert; Michael Niederdorfer (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Vitalii Shepel (UKR) – Ippon-Niederlage nach 2:10 Min. – unplatziert.

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login