European Open

Silber für Katharina

By

on

Katharina Tanzer (-48/Vienna Samurai) musste sich Samstag bei den European Open in Prag erst im Finale der top-gesetzten Rumänin Monica Ungurueanu nach 3:44 Minuten mit Ippon geschlagen geben. Die 25-Jährige besiegte in der Vorrunde Hoshlyn Supusepa (NED) und Anastasiia Balaban (BUL) jeweils mit Ippon. Die als Nummer 3 gesetzte Wienerin hatte vor zwei Jahren schon einmal bei einem European Open Rang 2 belegt (Tallinn/EST 2019). Klubkollegin Jacqueline Springer belegte Rang 7. „Katharina darf mit ihrer heuten Leistung wirklich zufrieden sein, auch wenn sie im Finale gegen die sehr routinierte Rumänin keine Chance hatte. Ungurueanu war in ihrer Karriere schon zweimal EM-Dritte und hat auch schon  ein Grand-Slam-Turnier gewonnen“, meinte ÖJV-Nationaltrainer Béla Riesz. Kimran Borchashvili (-66/LZ Multikraft Wels/OÖ) unterlag im Kampf um Bronze Petr Zhukov (ROU) nach 2:43 Minuten mit Ippon und wurde Fünfter. „Für Kimran wäre gegegen Zhukov durchaus auch ein Sieg möglich gewesen“, so Riesz.

Der als Nummer zwei gesetzte Mathias Czizsek (-73/Galaxy Judo Tigers/W) unterlag in Runde 2 dem späteren Sieger Adrian Sulca (ROU) und blieb unplatziert.

ÖJV-Ergebnisse, European Open Prag, 1. Wettkampftag, Frauen (5), -48 kg, Vorrunde: Katharina Tanzer (Vienna Samurai/W) – Joshlyn Supusepa (NED) Ippon-Sieg nach 37 Sekunden im Golden Score, Halbfinale: Ippon-Sieg gegen Anastasiia Balaban (BUL) nach 2:34 Min.; Finale: Ippon-Niederlage nach 3:44 Minuten gegen Monica Ungureanu (ROU/1) – damit Rang 2; Vorrunde: Jacqueline Springer (Vienna Samurai/W) – Jente Verstraeten (BEL) Sieg nach 4:00 Min. mit Waza-ari, Ippon-Niederlage (3 Shidos) nach 2:35 Min. gegen Monica Ungureanu (ROU), Hoffnungsrunde: Ippon-Niederlage gegen Ellen Salens (BEL) nach 1:59 Min. – damit Rang 7; -57 kg, Vorrunde: Lisa Grabner (JC Wimpassing/NÖ) – Ippon-Niederlage gegen Pleuni Cornelisse (NED) – unplatziert, Asimina Theodorakis ((WAT Stadlau/W) – Waza-ari-Niederlage im Golden Score (Gesamt-Kampfzeit: 4:31 Min.) gegen Cleonia Riciu (ROU) – unplatziert, Julia Sommer (Judo Jennersdorf/B) – Shannon van de Meeberg (NED) – Ippon-Niederlage nach 2:47 Min. – damit unplatziert; Männer (3), -60 kg, Vorrunde: Djabrail Zakajev (JZ Rapso Linz/OÖ) – Ippon-Niederlage nach 2:31 Min. gegen Tibo Volleman (NED) – unplatziert; – 66, Vorrunde: Kimran Borchashvili (JZ Multikraft Wels/OÖ) – Sid Stoya (SUI) – Ippon-Sieg nach 1:40 Min., Ippon-Sieg gegen Tomas Binhak (CZE/3 Shidos) nach 6:45 Min. Gesamt-Kampfzeit im Golden Score, Ippon-Niederlage gegen Ivo Verhorstert (NED) nach 3:00 Min., Hoffnungsrunde: Waza-ari-Erfolg gegen Adrian Olaru (ROU) nach 8:12 Min. (!) im Golden Score, Kampf um Rang 3: Ippon-Niederlage nach 2:43 Min. gegen Petr Zhukov (ROU) – damit Platz fünf; -73 kg, Vorrunde: Mathias Czizsek (Galaxy Judo Tigers/W/2) – Botond Toth (HUN) – Waza-ari-Sieg nach 4:00 Min., Waza-ari-Niederlage gegen Adrian Sulca (ROU) nach 4:00 Min. – unplatziert.

Am Sonntag sind in Prag insgesamt noch 9 ÖJV-Judoka im Einsatz (Vorrunde ab 10 Uhr, Finalrunde ab 15 Uhr): Frauen (2): Anna-Lena Schuchter (-70/LZ Vorarlberg), Marlene Hunger (-78/JC Wimpassing/NÖ); Männer (7): Christopher Wagner (-81/Galaxy Judo Tigers/W), Andreas Wagner (-81/Galaxy Judo Tigers/W), Sebastian Dengg (-81/ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Adam Borchashvilli (-90/Galaxy Judo Tigers/W), Johannes Pacher (-90/Galaxy Judo Tigers/W/als Nummer 4 gesetzt), Marko Bubanja (-90/Galaxy Judo Tigers/W/als Nummer 5 gesetzt), Michael Niederdorfer (-90/ESV Sanjindo Bischofshofen/S).

About Presse

You must be logged in to post a comment Login