World Tour

Auch Graf bejubelt Taschkent-Turniersieg – Hegyi Dritter

on

Die Tirolerin Bernadette Graf hat am Sonntag beim Grand Prix in Taschkent in der Gewichtsklasse bis 78 Kilogramm für den nächsten österreichischen Turniersieg gesorgt. Stephan Hegyi (+100 kg) wurde Dritter.

Graf besiegte nach einem Freilos auf dem Weg ins Halbfinale die Usbekin Mokhinsakhon Khusanova und die Südkoreanerin Yoon Hyunji mit Ippon. Den Finaleinzug fixierte sie mit einem Ippon-Erfolg gegen die Kroatin Karla Prodan. Dank eines Sieges gegen die Russin Antonina Shmeleva per Festhaltegriff war Graf der Triumph nicht mehr zu nehmen. Für die 27-Jährige ist es der insgesamt sechste Turniersieg auf der World Tour.

Auch Hegyi startete mit einem Freilos ins Turnier und bezwang danach Shahin Gahramanov aus Aserbaidschan mit Ippon sowie Temur Rakhimov aus Tadschikistan mit Waza-ari. Im Semifinale musste sich der Wiener dem Usbeken Bekmurod Oltiboev geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei revanchierte er sich an dessen usbekischem Landsmann Alisher Yuyupov jedoch mit einem Ippon-Sieg per Festhalter.

Daniel Allerstorfer (+100 kg) verlor seinen Erstrundenkampf gegen Vize-Weltmeister Ushangi Kokauri aus Aserbaidschan mit Ippon. Ebenso in der ersten Runde schied Aaron Fara (-100 kg) nach einer Ippon-Niederlage gegen den Kasachen Viktor Demyanenko aus. Marko Bubanja (-90 kg) unterlag nach einem Freilos dem japanischen Olympiasieger Mashu Baker. Johannes Pacher (-90 kg) verlor ebenso nach einem Freilos gegen den Armenier Arsen Khandzhian.

Bereits am Samstag hatte Kathrin Unterwurzacher (-63 kg) in Taschkent über den Turniersieg gejubelt. Shamil Borchashvili (-81 kg) hatte es als Dritter erstmals in seiner Karriere auf ein World-Tour-Podest geschafft.

Foto: IJF/De Feliciantonio

About Thomas Rathgeb

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login