World Tour

Nummer eins

By

on

Die gute Nachricht: Durch den kurzfristigen Rückzug Frankreichs rückte Michaela Polleres beim Grand-Slam-Turnier in Tiflis (GEO, 26. – 28.3.) auf Platz eins der Setzliste in der Kategorie bis 70 kg. Die schlechte: Nach einem Freilos wartet (Samstag, 2. Wettkampftag) in Runde zwei voraussichtlich die Slowenin Anka Pogacnik, gegen die die Niederösterreicherin zuletzt bei der EM in Prag und beim Grand Slam in Tel Aviv jeweils verloren hatte. Im persönlichen Head-to-Head steht’s 2:2.

Die Auftaktgegner der ÖJV-Judoka:

Frauen, Freitag: – 57 kg: Sabrina Filzmoser (LZ Multikraft Wels/OÖ) – Diassonema Mucungui (ANG);

Samstag: -63: Magdalena Krssakova (JC Sirvan/W/Nr. 3) – Laura Fazliu (KOS/20 Jahre, Nr. 4 der Juniorinnen-Weltrangliste); -70: Michaela Polleres (JC Wimpassing/NÖ/Nr. 1) bekommt es in Runde 2 mit der Siegerin aus dem Duell Anastasiya-Alexandria Nenova (RSA) – Anka Pogacnik (SLO) zu tun;

Sonntag: -78: Bernadette Graf (JZ Innsbruck/T/Nr. 4) – Jovana Pekovic (MNE);

Herren, Samstag: – 73: Lukas Reiter (JC Wimpassing/NÖ) –  Sieger aus Ferdinand Karapetian/ARM)/Ido Levin/ISR; -81: Shamil Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ) – Nacif Elias (LBN);

Sonntag: -100: Aaron Fara (JC Wimpassing/NÖ) – Oleksii Lysenko (POL), nächster Gegner wäre dann voraussichtlich Taschkent-Sieger Toma Nikiforov (BEL); +100: Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel/OÖ) – Alisher Yusupov (UZB), Stephan Hegyi (S.C. Hakoah/W/Nr. 5) – Onise Bughadze (GEO).

 

About Presse

You must be logged in to post a comment Login