World Tour

Hartes Los für Stephan

By

on

„Durchwachsen“, kommentierte ÖJV-Nationaltrainer Patrick Rusch die Auslosung der ÖJV-AthletInnen für den Re-Start der World-Tour in Budapest. Nicht gut erwischte es allen voran Stephan Hegyi. Der 22-jährige Wiener – beim Grand Slam als Nummer 6 gesetzt – trifft zum Auftakt auf den unangenehmen Russen Tamerlan Bashaev. Im persönlichen Head-to-Head steht’s bislang 0:4.

Die Budapest-Auslosung aus rot-weiß-roter Sicht im Detail:
Frauen (3):
Freitag:
-57 kg: 1. Runde: Sabrina Filzmoser – Jessica Pereira (BRA);
Samstag:
-63 kg: Magdalena Krssakova ist als Nummer fünf gesetzt, hat in Runde 1 ein Freilos, in Runde 2 bekommt sie es mit der Siegerin aus dem Duell Geke Van den Berg (NED) gegen Minel Akdeniz (TUR) zu tun. Gegen die Türkin hat die Wienerin heuer schon einen Erfolg zu Buche stehen, die Niederländerin ist für sie Neuland.
-70 kg: Michaela Polleres ist als Nummer 2 gesetzt, auch sie hat wie Magdalena Krssakova ein Freilos. In Runde zwei gehts gegen die Siegerin aus dem Duell Tsolmonbayar (MGL/Nr. 66 im IJF-Ranking, 19 Jahre) – Sobierajska (POL/Nr. 156, 18 J.).
Männer (9):
Samstag:
-73 kg: Lukas Reiter steht kampflos in Runde 2, dort wartet Tohar Butbul (ISR/als Nummer 4 gesetzt/Nr. 6 in der Weltrangliste, Head-to-Head: 2:0 für den Israeli (die Kämpfe datieren aus den Jahren 2016 und 2017). Mathias Czizsek hat ebenfalls ein Freilos, in Runde 2 trifft er auf den Sieger Chaine (FRA)/Raicu(ROU).
-81 kg: 1. Runde: Shamil Borchashvili – Murrentsen Battulga (MGL/232. im IJF-Ranking), in Runde 2 wartet auf den Sieger der als Nummer 8 gesetzte Grieche Alexios Ntanatsidis. Christopher Wagner – Nicolas Chilard (FRA/Nr. 71);
Sonntag:
-90 kg: 1. Runde: Johannes Pacher – Faruch Bulekulov (KGZ), bei einem Sieg würde Mammadali Mehydiyev (AZE/Nr. 8 der Weltrangliste) warten. Marko Bubanja steht kampflos in Runde 2, dort trifft er auf Nemanja Majdov (SRB/Nr. 4 – Head to Head: 1:0 für den Serben, Kampf war 2014);
-100 kg: 1. Runde: Aaron Fara – Cedric Olivar (FRA/66) – die beiden haben bislang noch nie gegeneinander gekämpft, gemäß Papierform sollte der Niederösterreicher (Nr. 35 der Welt) im Vorteil sein.
+100 kg: 1. Runde: Anis Ben Khaled (TUN) – Daniel Allerstorfer, auf den Sieger wartet der Israeli Or Sasson (Nr. 11 der Welt). Stephan Hegyi, als Nummer 6 gesetzt, bekam mit dem Russen Tamerlan Bashaev (Nr. 30) einen unangenehmen Gegner zugelost. Nach bislang vier direkten Duellen wartet der Wiener noch immer auf seinen ersten Sieg.

Zeitplan Budapest:
Freitag, 23.10.: Frauen: – 48 kg, -52, -57 (Sabrina Filzmoser); Männer: -60, -66; Vorrunde: ab 10 Uhr, Finalblock: 17.00; 20.00: Abwaage;
Samstag, 24.10.: Frauen: -63 (Krssakova), -70 (Polleres); Männer: -73 (Czizsek, Reiter), -81 (Borchashvili, Wagner); Vorrunde: 10.30, Finalblock: 17.00;
Sonntag, 25.10.: Frauen: -78, +78; Männer: -90 (Bubanja, Pacher), -100 (Fara), +100 (Allerstorfer, Hegyi); Vorrunde: 11.00, Finalblock: 17.00;

Kader Budapest (12):
Frauen (3): Sabrina Filzmoser (-57 kg, Verein: LZ Multikraft Wels/Bundesland: OÖ), Magdalena Krssakova (-63/JC Sirvan/W), Michaela Polleres (-70/JC Wimpassing/NÖ);
Männer (9): Mathias Czizsek (-73/VB Galaxy Tigers/W), Lukas Reiter (-73/JC Wimpassing/NÖ), Shamil Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ), Christopher Wagner (-81/VB Galaxy Tigers/W), Marko Bubanja (-90/VB Galaxy Tigers/W), Johannes Pacher (-90/VB Galaxy Tigers/W), Aaron Fara (-100/JC Wimpassing/NÖ), Daniel Allerstorfer (+100/UJZ Mühlviertel/OÖ), Stephan Hegyi (+100/S.C. Hakoah/W).

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login