Galaxy: 2 Titel, 6 Medaillen

Am Sonntag wurden in Bischofshofen – nach den U-18-Titelkämpfen tags zuvor – die Österreichischen Unter-23-Meisterschaften ausgetragen. 152 Judoka von insgesamt 49 Vereinen waren im Einsatz, 11 Klubs durften sich über Titelgewinne, nicht weniger als 23 über Medaillen freuen. Das beste Ende hatten die M&R Galaxy Judo Tigers für sich – die Wiener:innen holten insgesamt sechs Medaillen, davon zwei in Gold (Niclas Schalk/-60, Magamed Borchashvilli/-81). Auf den weiteren Plätzen der Vereinswertung landeten die Judo-Union Klosterneuburg (2-0-1, Gold: Helene Schrattenholzer/+78, Philipp Aust/-73), UJZ Mühlviertel (1-2-4, Gold: Lisa Peherstorfer/-48), Vienna Samurai (1-2-1, Gold: Jael Wernert/-78) und Fairdrive Leonding (1-1-0, Gold: Magdalena Mayrhofer/-63). Die Bundesländerwertung ging, wie schon bei der U-18, an Oberösterreich (4 x Gold) vor Wien (3 Titel).

„Auch wenn mit Elena Dengg, Verena Hiden, Laura Kallinger, Carina Klaus-Sternwieser und Bernd Fasching einige U-23-Asse auf der World-Tour in Portugal im Einsatz waren, konnte sich das sportliche Niveau sehen lassen. Erfreulich: Der Sieg von Marcus Auer beim ersten Auftreten in der neuen Gewichtsklasse (-66)“, meinte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser.

Die Ergebnisse im Detail, Sonntag, Österreichische Unter-23-Meisterschaften, Bischofshofen, Frauen, -48 kg (7 Starterinnen): 1. Lisa Peherstorfer, 2. Lena Mayrhofer, 3. es aequeo Tatevik Minasyan (alle UJZ Mühlviertel/OÖ), Isabella Stögmann (Askö Reichraming/OÖ); -52 (5): 1. Larissa Sickinger (Judogym Salzburg-Seekirchen/S), 2. Emma Rieder (Fairdrive Leonding/OÖ), 3. Maya Kochauf (M&R Galaxy Judo Tigers/W); -57 (7): 1. Sarah Lippert (Askö Bad Ischl/OÖ), 2. Hannah Füreder, 3. Carina Schwarzbauer, Katharina Mikota (alle UJZ Mühlviertel/OÖ); -63 (15): 1. Magdalena Mayrhofer (Fairdrive Leonding/OÖ), 2. Lilian Hutterer (Judo Union Dynamic One Feldkirchen/Donau/OÖ), 3. Lisa Betz (Vienna Samurai), Emily Starzer (Askö Reichraming/OÖ); -70 (8): 1. Rosalie Wöss (Askö Reichraming/OÖ), 2. Leonie Bayr (Vienna Samurai/W), 3. Leonie Kraft (Leistungszentrum Innsbruck), Mathilda Rittsteiger (UJZ Mühlviertel/OÖ); -78 (4): 1. Jael Wernert (Vienna Samurai/W), 2. Christine Sokcevic (Judoteam Shiai-do Wr. Neudorf/NÖ), 3. Leonie Kittel (Judozentrum Krems/NÖ); +78 (2): 1. Helene Schrattenholzer (Judo-Union Klosterneuburg/NÖ); Männer, – 60 (11): 1. Niclas Schalk (M&R Galaxy Judo Tigers/W), 2. Mansur Abubakarov (Union Graz/ST), 3. Michael Hacksteiner (ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Alexander Klaus-Sternwieser (Askö Reichraming/OÖ); -66 (20): 1. Marcus Auer (Judoclub Premstätten/ST), 2. Julian Wöss (Judo Union Dynamic One Felldkirchen/Donau/OÖ), 3. Firas Ben Saad (LZ Multikraft Wels/OÖ), Johannes Beißkammer (Judo Union Kirchham/OÖ), -73 (19): 1. Philipp Aust (Judo-Union Klosterneuburg/NÖ), 2. Ivan Koshliak (Vienna Samurai/W), 3. Sebastian Seiz, Philipp Wittmann (beide M&R Galaxy Judo Tigers/W); -81 (12): 1. Magamed Borchashvilli (M&R Galaxy Judo Tigers/W), 2. Leon Tschilikin (SV Gallneukirchen/OÖ), 3. Ruben Van Schrader (Judo-Union Klosterneuburg/NÖ), Lukas Zoitl (Judozentrum Rapso Linz/OÖ), -90 (10): 1. Sebastian Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/S), 2. Giorgi Nagladze (Judo Feldkirchen/K), 3. Niklas Weitzbauer (JC Sparkasse Wimpassing/NÖ), Tim Schwarzl (PSV Salzburg-Judo/S); +100 (5): 1. Khangerel Batkhuyak (UJC Dornbirn/V), 2. Lukas Angerer (M&R Galaxy Judo Tigers/W), 3. Oliver Scharner (JC Sparkasse Wimpassing/NÖ).

Partner und Sponsoren