Kyu-Dan

KYU

Als Kyu-Grade (Schülergrade) werden die farbigen Judogürtel bezeichnet. Der erste Judogürtel ist weiß, durch Prüfungen können Judoka den nächsten Kyu-Grad erwerben.

Die Prüfungen werden von Vereinen abgehalten, Prüfungsberechtigte sind Dan-Träger mit entsprechender Prüfungslizenz. Das Kyu-Prüfungsprogramm des Österreichischen Judoverbands gibt die Anforderungen für die einzelnen Gürtelgrade vor.

Die Techniken für die Kyu-Grade kannst du dir hier ansehen:

Weiß-Gelbgurt:

Die Techniken für den Gelbgurt:

Für den Gelb-Orangegurt

Für den Orangegurt:

Für den Orange-Grüngurt:

Für den Grüngurt:

Für den Grün-Blaugurt:

Für den Blaugurt:

Für den Blau-Braungurt:

Für den Braungurt:

DAN

In der Tradition der Budo-Künste kennzeichnet ein Dan den obersten Ausbildungsbereich von Judoka, wobei die Vervollkommnung nicht mit diesem endet. Der Österreichische Judoverband bietet mehrmals pro Jahr Dan-Prüfungen für seine Mitglieder an. Die Vorbereitung erfolgt in den Landesverbänden oder Vereinen. Die Grundlage ist die Dan-Ordnung mit den Richtlinien zum Erwerb und Anerkennung von Dan-Graden.

Partner und Sponsoren