20. Juni 2022

#RoadtoParis2024

#RoadtoParis2024

Knapp 11 Monate nach Tokio und dem Gewinn der Olympia-Medaillen von Michaela Polleres (Silber) und Shamil Borchashvili (Bronze) startet mit dem Grand-Slam-Turnier in Ulaanbaatar (MGL, 24. – 26.6.) bereits der zweijährige Qualifikations-Countdown für die Sommerspiele 2024 in Paris. 372 Judo-Startplätze sind insgesamt zu vergeben. Der ÖJV hat folgende Zielvorgaben definiert: „Wir erwarten uns mindestens 6 Einzel-Quotenplätze wie in Tokio, dazu aber auch die Qualifikation für den Mixed-Team-Bewerb. Da fehlte uns im letzten Jahr ein fixer Startplatz in der leichten Männer-Kategorie – 73 kg. Durch die fünf Wild-Cards für den Mixed-Team-Bewerb wird die Qualifikation für Paris ein bisschen leichter. In Tokio waren nur 12 Teams startberechtigt, in Paris werden es definitiv ein paar mehr werden. Das kommt uns entgegen, leicht wird’s dennoch nicht“, erklärt Sportdirektor Markus Moser.

Die wichtigsten Fakten zur Olympia-Qualifikation 2024:


Verwandte News

Partner und Sponsoren