8. Mai 2022

Samurai makellos

Samurai makellos
© Wolfgang Eichler

Der Start zur 2. Männer-Bundesliga am Samstag in Bischofshofen geriet zu einer Machtdemonstration von Vienna Samurai. Die Wiener kreuzten nicht nur mit dem frischgebackenen EM-Dritten aus Sofia Attila Ungvari (HUN) auf, sondern gewannen dann auch alle vier Kämpfe. Attila Ungvari und Zoltan Ambrus holten je vier Siege. Richtig knapp wurde es nur gegen das Team von ESV Sanjindo Bischofshofen II, da gab’s am Ende einen 4:3-Erfolg.

Mit ESV Sanjindo Bischofshofen II, PSV Salzburg und der Judo Union Burgkirchen-Schwand halten nicht weniger als drei Teams bei jeweils sechs Punkten.

Für die Überraschung des Tages sorgte ÖJV-Stützpunkttrainer Julius Meinel, der aufgrund einer verletzungsbedingten Absage beim PSV kurzfristig aufgeboten wurde und alle seine Kämpfe mit Ippon gewann.


Verwandte News

Partner und Sponsoren