Allgemein

Dengg zeigt auf

By

on

Sebastian Dengg lieferte am 2. Wettkampftag der European Open in Zagreb (CRO) eine Talentprobe ab. Der 18-jährige Salzburger (ESV Sanjindo Bischofshofen) belegte in der Kategorie bis 81 kg ebenso Platz fünf wie Wachid Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ), der sich im ersten Wettkampf nach der Schulterverletzung (erliten im November 2020) über ein gelungenes Comeback freuen durfte. Marko Bubanja (-90/Galaxy Judo Tigers/W) landete auf Rang 7.

Sebastian Dengg konnte das Duell um Bronze gegen Hievorh Manukian (UKR) offen gestalten, unterlag letztlich mit Ippon (nach 1:45 Min. Kampfzeit). Wachid Borchashvili unterlag unmittelbar zuvor dem Slowaken Alex Borto (SVK) nach (nach 3:43 Min.). „Wachid war im Finalblock eine Spur zu passiv. Sebastian hätte durchaus auch gewinnen können. Das war ein Duell auf Augenhöhe. Beide können mit ihrer Leistung zufrieden sein“, lobte ÖJV-Sportdirektor Markus Moser. Die restlichen acht ÖJV-Starter am Sonntag blieben unplatziert. „Gesamt gesehen können wir mit dem Wochenende nicht zufrieden sein. Im Hinblick auf die Spiele 2024 bleibt noch viel zu tun. Bei 19 StarterInnen keine einzige Medaille zu holen, entspricht nicht unseren Erwartungen. In Prag, beim ersten European Open in diesem Jahr, haben wir noch vier Medaillen geholt.“ Ausgenommen von der Gesamtkritik ist neben Dengg & Wachid Borchashvili auch Katharina Tanzer (-48/Vienna Samurai), die nach Rang 2 in Prag in Zagreb Platz 5 belegte. Markus Moser: „Schade natürlich, dass wir bei drei Teilnahmen im Finalblock komplett leer ausgegangen sind.“

Ab Mittwoch geht’s auf der World-Tour (1. Ebene) mit dem Grand-Slam in Kasan (RUS, 5. – 7.5.) weiter. Der ÖJV ist mit Sabrina Filzmoser (-57/LZ Multikraft Wels/OÖ) und Aaron Fara (-100/JC Wimpassing/NÖ) verteten.

Ergebnisse European Tour Zagreb (CRO), Sonntag, 2. Wettkampftag, Frauen, -70 kg, 1. Runde: Anna-Lena Schuchter (LZ Vorarlberg/V) – Irene Pedrotti (ITA) Ippon-Niederlage nach 1:09 Min. – unplatziert; -78: Maria Höllwart (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Alice Matejckova (CZE) Ippon-Niederlage nach 3:39 Min. – unplatziert; Männer, -81 2. Runde. Andreas Wagner (Galaxy Judo Tigers/W) – Andrea Gismondo (ITA) Ippon-Niederlage nach 2:35 Min. – unplatziert; Christopher Wagner (Galaxy Judo Tigers/W) – Aurelien Bonferroni (SUI) Ippon-Niederlage nach 3:18 Min. – unplatziert; 2. Runde: Sebastian Dengg – Arber Kullashi (KOS) Ippon-Erfolg nach 1:21 Min., 3. Runde: Marin Vujic (CRO) Waza-ari-Erfolg nach 4 Min. Kampfzeit; 4. Runde: Robert Rajkai (HUN) Ippon-Erfolg nach 1:55 Min., Viertelfinale: Ippon-Niederlage gegen Jose Maria Mendiola Izquieta (ESP) nach 3:32 Min., Hoffnungsrunde: Arber Kullashi (KOS) Ippon-Sieg nach 2:18 Min., Kampf um Platz 3: Hievorh Manukian (UKR) Ippon-Niederlage nach 2:16 Min. – Rang 5; 2. Runde: Wachid Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ) – Adam Kopecky (CZE) Ippon-Erfolg nach 3:10 Min., 3. Runde: Jim Heijman (NED) Ippon-Sieg nach 3:20 Min., 4. Runde: Vuk Elez (SRB) Waza-ari-Erfolg nach 4:0o Min., Viertelfinale: Niko Gardasevic (MNE) – Waza-ari-Erfolg nach 4:00 Min., Semifinale: Waza-ari-Niederlage gegen Alfonso Urquiza Solana (ESP) nach 4:57 Min. im Golden Score; Duell um Platz 3: Ippon-Niederlage gegen Alex Barto (SVK) nach 3:43 Min. – Platz 5; -90, 2. Runde: Adam Borchashvilli (Galaxy Judo Tigers/W) – Karel Foubert (BEL), Waza-ari-Erfolg nach 4:00 Min. Kampfzeit;  3. Runde: Darko Braznjovic (SRB) Waza-ari-Erfolg im Golden Score nach 4:50 Min.; 4. Runde: Lorenzo Rigano (ITA) Waza-ari-Niederlage im Golden Score nach 6:09 Min. – unplatziert; 1. Runde: Thomas Scharfetter (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Mario Hitzthaler (CRO) Ippon-Erfolg nach 2:06 Min., 2. Runde: Axel Heeren (NED) Waza-ari-Erfolg nach 4:58 Min. im Golden Score, 3. Runde: Gennaro Pirelli (ITA) Ippon-Niederlage nach 1:50 Min. – unplatziert; 1. Runde: Michael Niederdorfer (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Nick Kellij (NED) Waza-ari-Niederlage nach 4:00 Min. Kampfzeit – unplatziert; Moritz Höllwart (ESV Sanjindo Bischofshofen/S) – Stanislav Gunchenko (UKR) Ippon-Niederlage nach 3:05 Min. – unplatziert; 2. Runde: Marko Bubanja (Galaxy Judo Tigers/W) – Matteo Rovegno (ITA) Ippon-Erfolg nach 2:11 Min., 3. Runde: Alex Cret (ROU) Ippon-Erfolg im Golden Score nach 4:20 Min.; Viertelfinale: Jiri Petr (CZE) Ippon-Niederlage nach 3:53 Min., Hoffnungsrunde: Tigo Renes (NED) Ippon-Niederlage nach 3:29 Min. – Platz 7.

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login