Allgemein

Lospech

By

on

Und täglich grüßt das Murmeltier: Die EM-Auslosung in Lissabon (POR) brachte für die als Nummer fünf gesetzte Michaela Polleres (-70) zum 4. Mal in Folge ein Hammer-Los. Als Gegnerin in Runde 2 wartet einmal mehr Anka Pogacnik (SLO), gegen die die Niederösterreicherin zuletzt 3 Mal in Serie verlor. „Wir haben uns in den letzten Tagen und Wochen intensiv mit Pogacnik beschäftigt. Michaela hat ihre Hausaufgaben gemacht, weiß genau, wie sie gegen die Slowenin (Nummer 32 der Weltrangliste) bestehen kann. Ich bin sicher, dass die Niederlagenserie diesmal endet. Von der Papierform her ist Michaela die klar bessere Kämpferin“, betont ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch.

Die AuftaktgegnerInnen der ÖJV-Judoka bei der EM in Lissabon (POR/16. – 18.4.):

Samstag, 2. Wettkampftag: – 63, 2. Runde: Magdalena Krssakova (JC Sirvan/W/als Nummer 5 gesetzt) – Siegerin aus Anastasiia Antipina (UKR)/Cristina Cabana Perez (ESP), -70, 2. Runde: Michaela Polleres (JC Wimpassing/NÖ/5) – Anka Pogacnik (SLO), -73, 2. Runde: Lukas Reiter (JC Wimpassing/NÖ) – Vadzim Shoka (BLR), -81, 1. Runde: Shamil Borchashvili (LZ Multikraft Wels/OÖ) – Benedek Toth (HUN).

Sonntag, 3. Wettkampftag: -78, 2. Runde: Bernadette Graf (JZ Innsbruck/T/7) – Jovana Pekovic (MNE), in Runde 3 würde die als Nummer 2 gesetzte Loriana Kuka (KOS) warten; -100: Aaron Fara (JC Wimpassing/NÖ) – Zelym Kotsoiev (AZE – im Head-to-Head steht’s aus Sicht von Fara 0:3), +100, 1. Runde: Daniel Allerstorfer (UJZ Mühlviertel/OÖ) – Ivan Covic (CRO).

About Presse

You must be logged in to post a comment Login