Allgemein

Welcome to Leibnitz

By

on

Österreichs beste Nachwuchs-Judokas gastieren diese Woche in der Südsteiermark, genauer in Leibnitz, 33 km südlich von Graz. Strenge Gesundheitsregeln sind obligatorisch.

Wer Leibnitz hört, muss unweigerlich an Thomas Muster, den wohl bekanntesten Sohn der südsteirischen Weinstadt, denken. Diese Woche ist aber nicht Tennis, sondern Judo angesagt.

Hotspot JUFA Leibnitz: Die 12.000-Einwohner-Stadt und das ebendort beheimatete Sporthotel sind bestens gerüstet: Mehr als 600 Quadratmeter Mattenfläche, Indoor-Laufbahn und Kraftkammer warten auf die besten 70 österreichischen Nachwuchs-Judokas (U-18, U-21-Nationalteams, dazu einige Landesverbände). Die ÖJV-Talente gastieren bis Freitag in der Südsteiermark, bis zu 3 Trainingseinheiten am Tag sind geplant. „Wir finden in Leibnitz optimale Bedingungen vor, das Sporthotel bietet uns alle Voraussetzungen. Genaugenommen müssten wir die Hotelanlage kein einziges Mal verlassen. Unsere Judokas trainieren, essen und schlafen unter einem Dach“, sagt ÖJV-Sportdirektor Markus Moser.

Besonders groß geschrieben wird in Leibnitz das Thema Gesundheit der AthletInnen und BetreuerInnen: Der ÖJV hat ein eigenes Manual mit Gesundheits-Maßnahmen aufgelegt, die Nutzung des Sporthotels erfolgt exklusiv, andere Sportgruppen sind in dieser Woche nicht erlaubt. Besonders genau nimmt man es bei der Risikoeinschätzung der OÖ-AthletInnen – sie müssen Zusatzauflagen erfüllen, um anreisen zu können. Moser: „Wir sehen das als unsere Verpflichtung, dass wir alles tun, um die Gesundheit garantieren zu können bzw. um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein!“

Trainingslager in Leibnitz (- 17.07.2020), Kader U-21, weiblich: Lisa Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/Salzburg, – 48 kg), Jacqueline Springer (Vienna Samurai/W, – 48), Olivia Taroncher (JCK-Carnuntum Bruck/Leitha/NÖ, – 52), Julia Sommer (Judo Jennersdorf/B, – 57), Laura Kallinger (Judoring/W, – 63), Susanne Lechner (Judoteam SHIAI DO Wr. Neudorf/NÖ, – 63), Rosalie Wöss (ASKÖ Reichraming/OÖ, – 63), Pia-Jaqueline Kraft (JZ Innsbruck/T, – 70), Anna-Lena Schuchter (LZ Vorarlberg, – 70), Maria Höllwart (ESV Sanjindo Bischofshofen/S, + 78); männlich: Nikolas Rechberger (UJZ Mühlviertel/OÖ, – 60), Mario Wiesinger (UJZ Mühlviertel/OÖ, – 66), Patrick Hinterberger (Judogym Seekirchen/S, – 66), Jakob Wiesinger (UJZ Mühlviertel/OÖ, – 73), Daniel Herzog (JU Flachgau, Straßwalchen/S, – 81), Raphael Zippusch (VB Galaxy Tigers/W, – 81); U-18, weiblich: Fanny Amann (Vienna Samurai/W), Julia Bamberger (JC Klosterneuburg/NÖ, Elena Dengg (ESV Sanjindo Bischofshofen/S), Verena Hiden (SU Noricum Leibnitz/Stmk), Lilian Hutterer (JU DynamicOne, Feldkirchen an der Donau/OÖ), Larissa Sickinger (Judogym Seekirchen/S), Laura Summer (JK Krems/NÖ), Emily Starzer (ASKÖ Reichraming/OÖ), Lisa Tretnjak (SU Noricum Leibnitz/Stmk); männlich: Marcus Auer (CREATIV Graz/Stmk), Phillip Aust (JC Klosterneuburg/NÖ), Thomas Ecker (LZ Multikraft Wels/OÖ), Simon Ferm (Judo Wörthersee, Klagenfurt/K), Alexander Hatzmann (Union Burgkirchen/Schwand/OÖ), Luka Jovic (UJZ Mühlviertel/OÖ), Florian Kölzer (ASKÖ Reichraming/OÖ), Benedikt Rechberger (UJZ Mühlviertel/OÖ), Julian Wöss (JU DynamicOne, Feldkirchen an der Donau/OÖ); Trainer: Béla Riesz, Matthias Karnik, Ernst Hofer, Bernhard Weißsteiner.

 

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login