22. März 2022

Gegner gesucht!

Gegner gesucht!

Special Olympics in Oberwart im Juni: ausländische TeilnehmerInnen sollen Event aufwerten

Noch beschränkt sich das TeilnehmerInnenfeld für die 8. nationale Sommer-Auflage der Special Olympics im Burgenland auf 13 nationale Judoka. „Im Vergleich zu Ländern wie Deutschland oder der Schweiz tun wir uns in Österreich relativ schwer, Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu finden. Bislang haben wir für Mitte Juni (23. – 28.6.) erst 13 Nennungen. D.h. wir versuchen jetzt im Ausland weitere StarterInnen zu mobilisieren“, erzählt Ingrid Grundner, die als Vorstand, Trainerin und Lehrwartin beim Judoclub Neunkirchen Schwarzatal fungiert. Ihr Klub ist seit Jahren für die Inklusion von Personen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen bekannt.

Jährliches Highlight ist ein Trainingslager in Hintermoos im August. Heuer kommen dazu noch die Special Olympics. „Je stärker das TeilnehmeInnenrfeld, desto besser“, betont Ingrid. Ihre Aufgabe für die nächsten Wochen: „Ich werde möglichst viele ausländische Klubs organisieren und versuchen, sie zu einem Besuch in Oberwart zu motivieren.“

Die meisten ihrer Schützlinge konnten während der Pandemie nur eingeschränkt trainieren. „Seit Jänner trainieren wir wöchentlich zweimal. Es läuft gut“, betont Ingrid. Die Special Olympics können kommen – der Countdown läuft.


Verwandte News

Partner und Sponsoren