19. April 2022

Respekt & Sicherheit

Respekt & Sicherheit

Der Österreichische Judoverband übernimmt Verantwortung für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gefahren und Missbrauch in jeglicher Form. Im Rahmen des Nachwuchs-Trainingslagers in St. Johann (mit mehr als 100 TeilnehmerInnen) wurde ein Workshop zum Thema „Respekt und Sicherheit – gegen sexuelle Gewalt im Sport“ unter der Leitung von Gerlinde Wörndl, Sportpsychologin und Referentin von 100 Prozent Sport, abgehalten. Ziel war es, den ÖJV-Nachwuchs für potenzielle kritische Situationen bzw. Gefahren zu sensibilisieren. Die Workshops fanden in getrenntgeschlechtlichen Gruppen statt und boten ein sicheres Umfeld für die Nachwuchs-AthletInnen.

ÖJV-Präsident Martin Poiger: „Wir haben dieses Thema verbandsintern – auch auf Vorstandsebene – in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus gerückt. Mit Veronika Jakl haben wir eine kompetente Gender-Beauftragte, die nicht nur ein breites Netzwerk an Vertrauenspersonen installiert, sondern auch Maßnahmen auf den unterschiedlichsten (Verbands-) Ebenen initiiert hat.“


Verwandte News

Partner und Sponsoren