26. Juni 2022

Rundum zufrieden!

Rundum zufrieden!
© Wolfgang Eichler

Der vierte und letzte Wettkampftag bei der Jugend-Europameisterschaft in Porec (CRO) begann mit einer großen Überraschung. Österreich warf im Mixed-Team-Bewerb niemand Geringeren als Italien mit 4:2 aus dem Bewerb. Am Ende gab’s – nach knappen Niederlagen gegen Georgien (2:4) und Niederlande (3:4) – den neunten Rang. Im Medaillenspiegel schrieben nicht weniger als 21 von insgesamt 40 Nationen an. Österreich belegte mit drei Bronzemedaillen und zwei fünften Rängen den 15. Rang. Die Top-3: 1. Frankreich 3 x Gold – 5 x Silber – 3 x Bronze – Gesamt: 11, 2. Aserbaidschan 3-1-5, Gesamt: 9, 3. Ukraine 3-0-5, Gesamt: 8.

„Drei (Bronze-) Medaillen bzw. insgesamt fünf Platzierungen – das kann sich bei insgesamt 9 Starter*innen absolut sehen lassen“, freute sich ÖJV-Sportdirektor Markus Moser. Nationaltrainer Martin Grafl urteilte: „Wir haben unsere Erwartungen übererfüllt, hätten mitunter sogar noch besser abschneiden können. Porec war eine Reise wert, wir sind stolz auf unser Team. Auch im Mixed-Team-Bewerb haben wir uns sehr gut aus der Affäre gezogen.“ Saison-Höhepunkt für die Unter-18-Jährigen ist die Kadetten-WM in Sarajevo (BIH, 24. – 28. August).


Verwandte News

Partner und Sponsoren