8. Mai 2022

Meister Wels verliert OÖ-Derby

Meister Wels verliert OÖ-Derby

Die erste Judo-Männer-Bundesliga hat es einmal mehr in sich: Zum einen zeigten am Sonntag ausländische Top-Stars wie der Weltranglisten-Erste Denis Vieru (MDA/-66 kg/M&R Galaxy Tigers Wien) oder der niederländische Ex-Weltmeister Noel Van T End (-90/UJZ Mühlviertel/OÖ) ihr Können, zum anderen meldete sich der 8-fache Mannschaftsmeister und Vorjahres-Finalist M&R Galaxy Tigers Wien eindrucksvoll zurück. Die Wiener feierten am 1. Vorrundentag vier klare Siege (jeweils 5:2 gegen Stadlau und Sanjindo Bischofshofen, jeweils 7:0 gegen Wimpassing und Pinzgau) und führen die Tabelle punktegleich mit UJZ Mühlviertel (je 8 Zähler) an. Titelverteidiger LZ Multikraft Wels musste im OÖ-Derby gegen UJZ Mühlviertel eine überraschende 2:5-Niederlage hinnehmen. Daran konnte auch Olympia-Bronzemedaillengewinner Shamil Borchashvili mit seinem Sieg gegen Top-Mann Van T End nichts ändern. Zum direkten Duell M&R Galaxy gegen Wels kommt es erst in Runde zwei Mitte September. Die Top-4-Teams qualifizieren sich fürs Final-Four im November in Gmunden – im Moment wären das M&R Galaxy Tigers, UJZ Mühlviertel (je 8), LZ Multikraft Wels (6) und Judo Union Raika Flachgau (4). JC Wimpassing Sparkasse rangiert aktuell auf Rang 5 (mit 4 Punkten aufgrund der schlechteren Unterwertung als die Salzburger).


Verwandte News

Partner und Sponsoren