19. November 2021

Überraschungsteam

Überraschungsteam

Die Judo Union Raika Pinzgau wird beim samstägigen Final Four in Gumden als großer Außenseiter gehandelt (Semifinale ab 13:00 Uhr im Livestream https://streamster.tv/event/judo/final-4-2021/, Finale ab 17:30 Uhr LIVE auf ORF Sport +) . „Aber wenn wir schon in Gmunden dabei sein können, dann wollen wir noch einmal überraschen“, sagt Klubchef Rupert Rieß. Ein Kurz-Interview.

Pinzgau im Final Four. Damit hatte im Vorfeld der Bundesliga-Vorrunde nicht jeder gerechnet. Mit welchen Erwartungen gehst Du, geht Dein Team ins Semifinale gegen Titelverteidiger Galaxy Tigers Perchtoldsdorf?

Rupert Rieß: „Dieser Aufstieg war ein wichtiger Schritt für uns als Verein. Und natürlich ist im Semifinale Galaxy der große Favorit. Im Judo und speziell in der Männer-Bundesliga hast du als Außenseiter immer eine gewisse Chance. Das gilt auch für uns. Vielleicht können wir sie im ein oder anderen Kampf überraschen. Das muss unser Ziel sein.“

In der Vorrunde waren mit Vize-Weltmeister Gusman Kyrgyzbayev (-90) und Magzhan Shamshadin zwei Kasachen mit von der Partie. Wie zufrieden warst Du mit ihrer Leistung?

Rieß: „Das sind zwei Supertypen und die haben wir sicher nicht das letzte Mal in Österreich bzw. im Raika-Dress gesehen. Beide hatten wesentlichen Anteil an unserem Vorrunden-Erfolg in Linz. Fixer Bestandteil im Bundesliga-Team sind die beiden Slowaken Matej Poliak (-66) und Peter Zilka (-90).“

Wie würdest Du euer aktuelles Team beschreiben?

Rieß: „Wir sind jung, interessant. Und wir sind jederzeit für Überraschungen gut. Das gilt hoffentlich auch für Gmunden…“


Verwandte News

Partner und Sponsoren