Personen

Happy Birthday: Sabrina Filzmoser ist 40!

By

on

ÖJV-Ass Sabrina Filzmoser feiert heute Freitag ihren 40. Geburtstag. Zweimal Judo-Training inklusive.

Die Frage: Wie sieht der ideale Geburtstag für dich aus? „Zweimal Judotraining, dazu ein bisschen Kuchen. Das passt für mich perfekt“, antwortet Sabrina Filzmoser. Die Oberösterreicherin startete heute ihren 40. Geburtstag standesgemäß mit dem Nationalteam. Um 7 Uhr stand beim ÖJV-Trainingslager in Mittersill ein Krafttraining auf dem Programm. Um 9 Uhr wurde gemeinsam gefrühstückt (inklusive Kuchen). Dann erfolgt (nach 15 Tagen und 29 Trainingseinheiten) die Heimreise.

Ein Tag ohne Judo ist für Sabrina Filzmoser (im Normalfall) ein verlorener Tag: Für ihren Verein, LZ Multikraft Wels, nahm sie bislang an 3 Olympischen Spielen und 12 Weltmeisterschaften teil. Erfolgsbilanz: 2 x WM-Bronze (2005 in Kairo, 2010 in Tokio), 9 EM-Medaillen, darunter zweimal Gold (Lissabon 2008, Istanbul 2011).

Die persönlichen Top-3-Judo-Momente der Sabrina Filzmoser:

  1. Absoluter Höhepunkt war die EM 2008 in Lissabon, innerhalb von 15 Minuten holten Trainingspartner Lupo Paischer und Sabrina Filzmoser Gold für Österreich. „Das steht für mich nach wie vor über allem, war der schönste Moment in meiner Karriere!“
  2. Extrem emotional war auch das zweite EM-Gold 2011 in Istanbul, nur wenige Tage nach dem Begräbnis ihrer Teamkollegin Claudia Heil. „Mein Sieg war für Claudia!“ Sabrina setzte sich im Finale gegen die portugiesische Favoritin Telma Monteiro (4-fache Vize-Weltmeisterin) durch.
  3. WM-Bronze 2010 im Kampfsport-Tempel Nippon Budokan in Tokio. „Das ist für mich die schönste Judo-Bühne der Welt mit dem besten Publikum. Kein Land hat bessere Judo-Fans als Japan. Die Siegerehrung war ein unglaubliches Erlebnis!“

Tokio soll nächsten Sommer den Schlusspunkt der Erfolgsgeschichte Sabrina Filzmoser bilden. Im Moment wäre sie als Weltranglisten-28. fix für die Olympischen Spiele qualifiziert. „Ich denke jeden Tag an Japan, an Tokio und die Spiele. Ich bin sicher, dass ich die Qualifikation schaffe. Ich möchte noch einmal im Nippon Budokan kämpfen.“

Bis dahin gibt’s Kuchen nur an außergewöhnlichen Tagen – wie heute.

About Presse

Recommended for you

You must be logged in to post a comment Login